Fragst du dich auch manchmal, wie du einfach mehr du selbst sein kannst?

Hi, ich freue mich, dass du hier auf Hennadi vorbei schaust. Ich bin Dominika. Und ich habe schon immer eine große Leidenschaft gehabt: Fragen stellen. Antworten kriegen wir nämlich nur dann, wenn wir auch fragen. Und ich habe mich vieles gefragt. Zum Beispiel:

  • Wie kann ich meine Berufung leben?
  • Was ist überhaupt meine Berufung?
  • Was macht mich als Menschen aus?
  • Wer bin ich eigentlich?
  • Wie kann ich den Mut aufbringen, meinen Bedürfnissen nachzugehen?
  • Wie kann ich überhaupt herausfinden, was meine Bedürfnisse sind?
  • Wie kann ich mich selbst besser vestehen?
  • Und warum funktioniert das manchmal besser und manchmal schlechter?

Das sind nur einige wenige Beispiele, die regelmäßig in meinem Kopf herumgewirbelt sind. Hast du einige davon wieder erkannt? Dann bist du hier wahrscheinlich richtig. Gut möglich, dass ich ein paar Antworten für dich habe…

Meine beinahe schon zwanghafte Suche nach Antworten hat mich zu einer Sammlerin gemacht…

…einer Sammlerin von Wissen und Erfahrungen. Unzählige Bücher zum Thema Spiritualität, Persönlichkeitsentwicklung, Meditation und Stressreduktion habe ich gewälzt. Schon in meiner frühen Jugend. Auf meinen Reisen nach Indien habe ich dann gespürt, hey, da gibt es diese Lebensart, die so völlig weit weg von Wissen ist. Die von deiner Intuition lebt. Denn in dir drin weißt du ganz genau, was du brauchst. Wer du bist. Und was du willst. Das ist alles schon da. Es zeigt sich nur so selten… warum ist das so?

  • Deine Sinne sind permanent überreizt. Du bist den ganzen Tag damit beschäftigt, nach außen zu schauen, nicht nach innen. Das bringt unser Lebensstil halt so mit sich.
  • Durch diese Überreizung bist du gestresst. Auch wenn du es vielleicht noch nicht einmal merkst. Stress ist eine Volkskrankheit. Und die wenigsten tun etwas dagegen.
  • Wenn du Probleme spürst, die von ganz tief unten plötzlich an die Oberfläche kommen, schiebst du sie lieber weg, als dich mit ihnen zu befassen.

Mein Ansatz ist ganzheitlich. Deswegen biete ich holistisches Henna und Yoga an.

Lange habe ich mich mit indischer Kultur befasst (ich bin studierte Indologin und Yogalehrerin). Mir alle möglichen Weltreligionen und Philosophien angeschaut. Und auch moderne Esoterik. Ja, das hat alles seine Berechtigung und das möchte ich dir auch nicht nehmen. Nach all diesen Jahren des Suchens stelle ich aber fest, dass uns eine wichtige Voraussetzung fehlt, damit all diese Systeme überhaupt nützlich sein können: wir sind nicht ruhig. Wenn du es nicht schaffst, aus der Ruhe heraus zu handeln, dann hast du keine Chance, dir diese Fragen weiter oben zu beantworten. Du kannst dich nicht sehen, wenn du aufgewühlt bist. 

Ich habe als Hennakünstlerin und Yogalehrerin alle möglichen Übungen und Techniken für dich, die du in deinen Alltag integrieren kannst. Damit du dauerhaft ruhiger wirst. Entspannter. Und auch in Situationen entspannt reagieren kannst, die erstmal stressig erscheinen. Das ist Schritt eins. Werde ruhig.

Wenn wir gemeinsam festgestellt haben, was dir in deinem Leben guttut, um dich zu entspannen, kommen wir zu Schritt 2: Wer bist du eigentlich? Was macht dich aus? Was unterscheidet dich vielleicht von anderen? Welche Bedürfnisse lässt du nicht zu Wort kommen?

Und da kommt die Kunst ins Spiel…

Eine Henna-Malerei ist wie ein manifestiertes Gefühl.

Wenn du siehst, welches Design ich für dich entwerfe, wenn du es dann auf deinem Körper trägst, wird dir viel bewusster, was dich eigentlich ausmacht. Stell dir eine Henna-Malerei wie ein Seelenbild vor. Und immer, wenn du auf dein Henna schaust, stärkst du die Verbindung zu dir selbst. Und fühlst dich gestärkt für den Tag. Mehr im Flow. Mehr im Einklang.

Kunst ist Meditation.

Das habe ich jahrelang am eigenen Körper erfahren. Abertausende von Stunden, die ich mit Stift und Zettel verbracht habe. Und immer habe ich mich in dieser Zeit ganz versunken, ganz im Moment gefühlt. Dieses Gefühl der Stille und des Einklangs möchte ich mit meiner Hennakunst an dich weitergeben.

Last but not least… ein paar random facts über mich!

  • Ich bin Veganerin. Gewaltlosigkeit ist ein ganz großes Thema für mich und das zeigt sich auch auf meinem Teller.
  • Ich bin Kaffee-Junkie. Ohne meine Tasse Kaffee am Morgen geht gar nix!
  • Ich liebe gegensätzliche Tätigkeiten! Ich habe Digital Humanities studiert und hatte meinen ersten Job in der IT. Und ‘ne Mediendesign Ausbildung habe ich auch mitgenommen 😉
  • Ich bin ein totaler Party-Muffel und zelebriere es sehr, eine introvertierte Persönlichkeit zu sein. Ideale Wochenend-Tätigkeiten? Lesen, malen, mit meinem Partner Star Trek schauen. Übrigens hat eine Freundin von mir eine geniale Seite zum Thema Introversion. Guck mal bei stillverwurzelt.de vorbei!
  • Definitiv Katzenmensch. Ich bin mit einem Siamkater und einer orientalischen Kurzhaar Katze aufgewachsen. Meine kleinen Süßen.